Wörgler Flughunde

Sprunglauf                Nordische Kombination                   Langlauf

Willkommen bei den Wörgler Flughunden

  

 

 


Die Flughunde des WSV Wörgl sind die Schispringer und Kombinierer im Tiroler Unterland. Das moderne Sprungstadion mit 4 Schanzen (HS17, HS27, HS38 und HS54) befindet sich am traditionsreichen Ort am Fuße des Hennersberges.
Mädchen und Buben, die das Gefühl, mit eigener Kraft durch die Lüfte zu gleiten, erleben wollen, sind bei uns genau richtig. Unser Ziel ist es, Kinder für das Skispringen zu begeistern, junge Talente zu
fördern und eine professionelle Begleitung bis hin zu einer Sportlerkarriere zu ermöglichen. Mutige Kinder, engagierte Trainer, Eltern und Skisprungbegeisterte sorgen dafür, dass unsere Athleten seit vielen Jahren zu den Besten in Tirol gehören.


Kinder - Schanzenfest

Für alle war es ein großer Spaß!

Nach einer kurzen Einführung konnten es  9 Mädchen und Buben gar nicht mehr erwarten ihre ersten Flugversuche auf einer Minischanze zu machen. Der Eine oder die Andere wollte nach 2 Stunden noch gar nicht aufhören, doch dann ging es zum Würstelessen. Am Ende bei der Siegerehrung wurden 9 Sieger geehrt, sie bekamen ihre erste Schisprungmedaille von einer echten ÖSV Kombiniererin überreicht, die vor einigen Jahren ebenfalls auf dieser Schanze ihre ersten Sprungversuche gemacht hat.

Immer wenn ich spring' dann fühl' ich mich frei!

c by Gregor Aigner 2019


Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

25.09.2021

Finale bei der Kinder-4-Schanzen-Tournee

Vier Springer der Flughunde schafften es in der Gesamtwertung der Kinder-4-Schanzen-Tournee auf Stockerl!

Das Team der Flughunde des WSV Wörgl war schon lange nicht mehr so groß wie bei der Kinder-4-Schanzen-Tournee 2021. Neun Athleten gingen an den Start und brachten einen Sieg und viele Stockerlplätze nach Hause. Die Tournee begann im Frühjahr in Deutschland und endete jetzt im Herbst mit zwei Bewerben in Bischofshofen und Hinzenbach.
Felix Pfister (K9) gelang es, dass er in Bischofshofen ganz oben vom Stockerl lachen konnte. Ein fünfter Platz zum Abschluss reichte für den 3. Gesamtrang. Helena Prettenhofer (M1) und Josef Hörbiger (K7) gelang, es bei jedem Springen unter die ersten Drei zu kommen. Mit einem zweiten und dritten Platz wurde Helena Gesamtdritte, Josef Hörbiger wurde bei jeder Station Zweiter und so auch logischer Gesamtzweiter. Sein Bruder Georg (K7) konnte souverän seinen dritten Gesamtrang verteidigen. Das zweite Mädchen der Flughunde, Katharina Burg (M2) setzte sich auf den 4. Platz fest. Die anderen Teilnehmer aus Wörgl traten teilweise bei nicht allen Bewerben an und konnten deshalb nicht in der Gesamtwertung mitmischen.
Die weiteren Platzierungen :
Klasse K9
Steinbacher Alexander - 7./8./Gesamt 8.
Greiderer Jonas - 13/-/20
Klasse K11
Unterberger Cristiano - 13/-/26
Baranowski Franek - 18/-/28



Zurück zur Übersicht