Wörgler Flughunde

Sprunglauf                Nordische Kombination                   Langlauf

Willkommen bei den Wörgler Flughunden

 

Aufgrund der aktuellen Empfehlung der Bundesregierung zur Minimierung des Ansteckungsrisikos mit Covid-19 und der Ergreifung von weitreichende Maßnahmen der Landes- und Bundesregierung um eine weitere Verbreitung nach Möglichkeit einzudämmen, müssen  auch wir unseren Beitrag in dieser schwierigen Situation leisten!


Aus diesem Grund stellen wir den Vereinsbetrieb bis nach Ostern komplett ein. Jede Zusammenkunft von Personen birgt das Risiko der Weitergabe des Virus. Wir hoffen, dass sich diese Situation möglichst bald verbessert und wir wieder uneingeschränkt unseren Betrieb aufnehmen können. Bei Änderungen werden wir über unsere Informationskanäle informieren.


Wir wünschen allen, dass sie diese schwierige Zeit gut überstehen und gesund bleiben.

Der Vorstand



Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

29.09.2019

Finale - Kinder-4-Schanzentournee

Das große Finale der Kinder-4-Schanzentournee ist vorbei und hat ein durchaus erfolgreiches Ergebnis für die Flughunde gebracht. Nach dem letzten Wochenende war alles sehr knapp, nur mit einer wiederholten guten Leistung konnten die Platzierungen gehalten oder sogar verbessert werden. Unser Trainer Benni hat die jungen Athleten perfekt eingestellt, so dass die Nerven, trotz der anwesenden Weltelite des Sommer Grand Prix, gehalten haben.
Paul Pindur (K8) konnte den beiden größten Gegnern aus Salzburg und Oberösterreich, die beide nach Bishofshofen, ex equo an der zweiten Stelle lagen, Paroli bieten und sie auf die Plätze hinter sich verweisen. So reichte ein weiterer 3. Platz um sogar noch auf den 2. Gesamtrang vorzustoßen.
Eva-Maria Holzer und Stella Raich (beide M2) absolvierten die Tournee im Formationsflug. Beide platzierten sich immer unmittelbar hintereinander. Eva-Maria erreichte zum Abschluss noch einmal den 3. Platz und konnte damit Bronze in der Gesamtwertung bestätigen. Stella Raich gelang dies mit dem 4. Platz.
Kaum geht es auf eine etwas größere Schanze, dann fühlt sich Stefan Spöck (K11) wohler. Ein 8. Platz zum Abschluss katapultierte ihn in der Gesamtwertung von der 12. auf die 8. Stelle.
Die anderen Athleten spielten in der Gesamtwertung keine Rolle, da sie nur bei den beiden Springen im Herbst teilgenommen haben. Cristiano Unterberger (K9) wurde noch einmal 11., Bastian Obwaller (K10) erreichte den 16. und David Wight (K10) den 17. Platz.



Zurück zur Übersicht