Wörgler Flughunde

Sprunglauf                Nordische Kombination                   Langlauf

Willkommen bei den Wörgler Flughunden

  

 

 


Die Flughunde des WSV Wörgl sind die Schispringer und Kombinierer im Tiroler Unterland. Das moderne Sprungstadion mit 4 Schanzen (HS17, HS27, HS38 und HS54) befindet sich am traditionsreichen Ort am Fuße des Hennersberges.
Mädchen und Buben, die das Gefühl, mit eigener Kraft durch die Lüfte zu gleiten, erleben wollen, sind bei uns genau richtig. Unser Ziel ist es, Kinder für das Skispringen zu begeistern, junge Talente zu
fördern und eine professionelle Begleitung bis hin zu einer Sportlerkarriere zu ermöglichen. Mutige Kinder, engagierte Trainer, Eltern und Skisprungbegeisterte sorgen dafür, dass unsere Athleten seit vielen Jahren zu den Besten in Tirol gehören.


Kinder - Schanzenfest

Für alle war es ein großer Spaß!

Nach einer kurzen Einführung konnten es  9 Mädchen und Buben gar nicht mehr erwarten ihre ersten Flugversuche auf einer Minischanze zu machen. Der Eine oder die Andere wollte nach 2 Stunden noch gar nicht aufhören, doch dann ging es zum Würstelessen. Am Ende bei der Siegerehrung wurden 9 Sieger geehrt, sie bekamen ihre erste Schisprungmedaille von einer echten ÖSV Kombiniererin überreicht, die vor einigen Jahren ebenfalls auf dieser Schanze ihre ersten Sprungversuche gemacht hat.

Immer wenn ich spring' dann fühl' ich mich frei!

c by Gregor Aigner 2019


Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

28.02.2021

ÖM Jug/Junioren zugleich TM

Die Kombinierer sorgten dieses Jahr für das Edelmedall bei den ÖM. Die Einzelbewerbe wurden von den Flughunden in Seefeld ausgetragen, der Teamsprint war schon Ende Dezember in Villach.
Das "Aushängeschild" der Flughunde, Manuel Einkemmer, entäuschte beim Heimbewerb nicht und gewann an diesem Wochenende gleich zwei mal Gold. Dazu kam auch noch die Goldene für die TM dazu!
Stefan Peer gewann gemeinsam mit Florian Kolb bei den ÖM im Teamsprint Bronze.

Die weiteren Platzierungen
SPL
Kilian Weichselbraun (Jug2) 7.
Timon Kahofer (Allg) 6.
Josef Ritzer (Allg) 8.
Team Tirol 2 mit Kilian Weichelbraun 5.

NK
Marit Weichselbraun (JunInnen) 4. und 4.



Zurück zur Übersicht