Wörgler Flughunde

Sprunglauf                Nordische Kombination                   Langlauf

Willkommen bei den Wörgler Flughunden

 

Winter ist's bei den Flughunden!

Es hat geschneit am Bründlweg! Dank den kalten Temperaturen ist bei den Wörgler Schanzen der Winter eingekehrt, die Schanzen sind präpariert und nach der Sanierung sprungbereit. Am 22.12. ist in diesem Jahr bereits das erste Training möglich - nur eine Woche nachdem der Betrieb auf der 70er in Seefeld möglich war!


Wie cool die Tiroler Springer und Springerinnen sind und was sie über die Jahre alles gelernt haben, zeigt das Video welches beim TSV-Trainingslager in Eisenerz von Gregor Aigner gedreht wurde. Die Langversion findet ihr auf youtube.


 

Die Tiroler SpringerInnen sind wirklich cool

 

 


Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

09.12.2018

Austriacup Jugend/Junioren in der Ramsau

Der erste Austriacup auf Schnee in dieser Saison ging in der Ramsau über die Bühne. Am ersten Tag waren die Verhältnisse durch böigen Wind geprägt. Der zweite Tag durch Schneefall, langen Pausen und durch eine tiefe Loipe. Der Sprunglauf wurde daher nur in einem Sprung entschieden. Nichts desto trotz konnten sich die Flughunde sehr gut auf diese Verhältnisse einstellen und insgesammt 6 Stockerlplätze mit nach Hause bringen. Es war überhaupt ein sehr erfolgreicher Tag für die Tiroler 19 mal wurde ein Landsmann auf das Treppchen gebeten.
Der erfolgreichste Flughund war Stefan Peer (Jug), der in der NK über 5 km den Sieg erlangte und sich über 10km den 2. Platz sicherte. Bei den Kombinierern wurde Stefano Radovan (Jug) 3. und 4., Manuel Einkemmer (Jun) wurde 3. und 5. sowie Marit Weichselbraun (JunInnen) in beiden Rennen jeweils 5.

Sehr gute Nachrichten gibt es bei den Spezialspringern zu vermelden. Timon Kahofer (Jun) wurde 3. und 4. Daniel Moroder (Jug) wurde 2. und 8. Auf den Plätzen landeten Josef Ritzer (Jun) 10. und 11., Georg Gasser (Jun) 2x 18. und Marit Weichselbraun 8. und 10.



Zurück zur Übersicht